DAS FEST FÜR KINDER 2013
"Raus aufs Land"

Gummistiefel an, Strohhut auf: Los geht’s, zum Fest für Kinder! Unter dem Motto „Raus aufs Land!“ präsentieren die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft (stjg) und das Jugendamt zum 16. Mal „das Fest für Kinder“. Neu: Statt wie bisher am Wochenende vor den Ferien, verwandelt sich das Gelände rings um das Spielhaus im Unteren Schlossgarten jetzt eine Woche vorher in einen großen Bauernhof. Am Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. Juli können Familien bei freiem Eintritt zwischen 13 und 18 Uhr das Landleben im Schlosspark genießen.

Wenn Kinder in Baumwipfeln Schokoladeneier aus Vogelnestern klauen, wenn sie bei Gummistiefel-Weitwurf und Maiskorn-Wettspucken um den Sieg bei der Bauern­olym­piade ringen, wenn sie Vogelscheuchen als Gartenschreck oder Bauernhöfe für die Hosentaschen bauen – dann ist es wieder soweit: Alle feiern das Fest für Kinder. Zum 16. Mal gestalten 23 Kinder- und Jugendhäuser gemeinsam mit der „Dienststelle Kinderförderung und Jugendschutz“ des Jugendamtes Stuttgart ein phantasie­volles Spektakel für Kinder und Erwachsene. Für die beiden Tage haben sie mitreißende Kreativ-, Spiel- und Sportangebote entwickelt und gebaut. „Bei unseren Teams regt sich der Sportsgeist, sobald sie sich neue Spiele ausdenken.

Es hat Tradition, nicht nur die Kinder mit Phantasie einzubinden. Die Mitarbeiter überraschen gerne auch die Erwachsenen mit ihren Ideen“, sagt die Leiterin des Spielhauses, Ingrid Bauer. Deshalb bleibt es ein Geheimnis, mit welchem Gefährt die Landkinder 2013 durch den Schlosspark brausen werden. Wer wissen will, wie es auf „Dinos Hof“ zugeht, aus welchen Früchten die frische Limonade hergestellt wird, welcher Film im Schweinekino läuft oder welche Schmuckstücke im „Sägewerk Holzwurm“ entstehen, der sei herzlich zum Mitmachen eingeladen. Samstagabends um 18 Uhr – soviel sei bereits verraten – gibt die Berliner Band „Trommelfloh“ ein Konzert. An beiden Tage gibt es abwechslungsreiche Gastronomie, einen bäuerlichen Elterngarten sowie ein Angebot für Kleinkinder.

Mit dem Fest für Kinder stellt die stjg traditionell einer breiten Öffentlichkeit ihre pädagogische Arbeit vor. Denn in vielen Stadtteilen der Landeshauptstadt gibt es Kinder- und Jugendhäuser, die auch nach der Großveranstaltung ganzjährig passende Angebote für Kinder ab sechs Jahren anbieten.